Die SPF’ler

Die „Schlitzpistenflitzer Mittelhessen“ aus Gießen – Vom Keller in die „Jägerhalle“…..

Die SPF´ler aus Gießen, sind eine private IG, welche derzeit aus 18 Mitgliedern besteht. Es ist ein bunt zusammen gewürfelter Haufen, vom Schüler bis zum Rentner, der sich regelmäßig bei unseren Clubrennen trifft. Wir kommen aus dem Kreis Giessen und sogar darüber hinaus haben einige Mitglieder den Weg zu uns gefunden!

Begonnen hat alles gegen Ende der 90er Jahre. Es fanden sich eine Hand voll „erwachsener männlicher Kinder““ in einem kleinen Gießener Kellerraum, rund um eine kleine Plastikrennbahn („Carrerabahn“) ein, um gemeinsam die ersten Rennen zu fahren.

Die Begeisterung war gleich so groß, daß innerhalb kurzer Zeit der Raum aus allen Nähten platzte und der Umzug in einen angemieteten Raum einer ehemaligen Kaserne in Gießen vollzogen wurde. Das war kurz nach der Jahrtausendwende.

Der Name „Schlitzpistenflitzer Mittelhessen“, kurz und einprägsam auch SPF genannt,  stammt auch aus dieser Zeit. Unter diesem Namen wurden und werden noch immer, bei anderen Club´s an Langstreckenrennen (6, 12, 24 Stunden) teilgenommen. Auch richten wir selber jährlich solche Rennen aus, an denen viele andere Teams teilnehmen.

Nach einem kurzen Zwischenspiel in diversen Kellern rund um Gießen in 2003, schlugen wir dann 2004 unsere Zelte in der Sammler- und Hobbywelt in Buseck (Kreis Gießen) auf, wo wir bis 2007 eine große Ninco-Bahn (das spanische Pendant zur deutschen Carrerabahn) stehen hatten.

In 2007 kam dann, was irgendwann kommen musste: Der Ruf nach einer „Profi-Carrerabahn“ – einer Holzbahn – wurde laut. Und so wurde dann im Oktober 2007 eine modulare Holzbahn des Kölner Herstellers SLOTFIRE gekauft, die wir in unserer neuen Räumlichkeit, einer ehemaligen Druckerei in der „Weststadt“ in Gießen –  der sog. “Jägerhalle“ (angelehnt an das in unserem Club so beliebte Kräutergetränk mit dem Hirschkopf auf der grünen Flasche) –  aufgebaut haben.

Unsere Slotfire Bahn hat 6 Spuren mit je 35,7m Länge. Die Zeitnahme erledigt eine elektr. Zeitmessung, die sog. BEPFE, die gefahren Zeiten werden pro Spur  auf´s Tausendstel genau gemessen und das gesamte Rennen anschließend automatisch von der EDV ausgewertet.

Sieger ist, wer nach Ablauf der gesamten Renndauer die meisten Runden gefahren hat.

Ganz einfach, Oder?

Gefahren werden im Jahr 2014 folgende Rennserien:

  • Im Maßstab 1:32 ist das die GT Endurance.
  • Im Maßstab 1:28 die Mini Z
  • Im Maßstab 1:24 die Gruppe C,
  • und neu im Rennkalender: Im Maßstab 1:24, der Scaleauto Porsche RSR Cup

Die entprechenden Reglements dazu findet ihr an anderer Stelle auf dieser Hompage.

Gefahren wird, streng nach Reglement. Aber der Spaß kommt bei uns auf keinen Fall zu kurz.

Nach den Rennen, welche je nach Teilnehmerzahl bis etwa 22 Uhr dauern, bleiben wir meist noch in gemütlicher Runde in unserem Clubheim zusammen. Dann geht es in den „Benzingesprächen“ bei einem „kühlen Blonden“ um neue Modelle, die beste Abstimmung, schnelle Rundenzeiten uvm. Kurzum, es wird gefachsimpelt was das Zeug hält.

Wir freuen uns über jeden Zuschauer, Gast und Interessierten, der sich unsere Bahn mal anschauen UND auch mal selber erFAHREN möchte. Leihwagen stehen dafür immer zur Verfügung.

In unserem Rennkalender könnt Ihr sehen, wann unsere Rennen stattfinden.

Besucht uns doch mal…. J

Bis hoffentlich bald…

Es grüßen

Die Schlitzpistenflitzer Mittelhessen