HRS 1/32

Eine Rennserie mit geschlossenen GT Fahrzeugen. Die Hersteller der Karossen sind grundsätzlich freigestellt. Beim Fahrwerk ist jedoch das HRS Chassis von Slot.it vorgeschrieben. Dieses Chassis kann in fast jedes Oberteil eingesetzt werden. Dies führt natürlich zu einer Fahrzeugvielfalt die das Auge erfreuen lässt. In der Fahrzeugliste sind knapp 50 verschiedene Fahrzeugtypen/Hersteller wie Ferrari, Ford, Porsche und diverse andere exotische Markennamen enthalten.

Gut vorbereitete Fahrzeuge bewältigen die 35,72 Meter lange Runde um unseren Kurs in sieben Sekunden.

Diese Rennserie wird nach erfolgreichen Proberennen seit der Saison 2010 als feste Serie gefahren.

Natürlich fahren wir die Boliden, wie in allen Rennserien, ohne Magnet.

Als Hinterreifen wurde ein Moosgummireifen als Einheitsrad gewählt.

Rennablauf:

Vor jedem Rennabend werden die Fahrzeuge im ‚Parc Ferme‘ eingestellt, und jedes Fahrzeug wird durch eine Kontrolle auf Regelkonformität geprüft. Danach dürfen keinerlei arbeiten mehr am Fahrzeug erfolgen. Nach der Fahrzeugkontrolle startet die Qualifikation. Je nach Ergebnis werden nun die Fahrergruppen gebildet. Meist starten in unserem Club zwei Gruppen.

Die Rennen werden in sechs 5 Minuten Turns gefahren. Das heißt, jeder Fahrer fährt für fünf Minuten auf jeder Spur der Slotfire Holzbahn. Fällt das Fahrzeug aus der Spur, wird es durch einen, der an den neuralgischen Stellen postierten, Einsetzer wieder in den Slot gesetzt. Gewonnen hat das Rennen wer am Ende die meisten Runden auf der Piste gefahren hat. Um Unstimmigkeiten zu vermeiden wird nach dem letzten Lauf, die anhand der zehnteilung der Bahn, ermittelten Zehntel notiert. Man sollte es nicht glauben, oft entscheidet die Stelle nach dem Komma über die Platzierung.

Wer mal vorbeischauen möchte und sich ein Bild von der Rennserie machen will, ist gerne willkommen. Es stehen Jederzeit Leihfahrzeuge sowie Leihregler zur Verfügung

 

Weitere Informationen rund um die GT Endurance Meisterschaft findet ihr in unserem Forum.

 

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Flitzer der GT Endurance:

GT-Endurance_Intro