Reglement Gruppe C 1/24

1/24 Gruppe C Reglement 2012 

Karosserie:
Erlaubt sind nur Karosserien aus Hartplastik, GFK oder Resine im Maßstab 1/24 oder 1/25  die ab 1975 im professionellen Motorsport (siehe Homologationsliste) eingesetzt wurden.
In der Draufsicht muss die Karosserie Räder und Leitkiel vollständig verdecken. Lexanscheiben  sind erlaubt. Die Fahrzeuge sollten originalgetreu lackiert sein, müssen aber zumindest einer  zeitgemäßen Lackierung entsprechen.
Alle Fahrzeuge haben grundsätzlich einen Heckspoiler (mindestens 3-teilig: Flügel und zwei Endplatten)  der mittels Bausatzteilen, Moosgummi und Bausatzteilen oder Verkleidung oder Vollgummiteilen zu befestigen ist.
Verbreiterungen der Karosserien sind nicht zulässig!

Inlet: 
Es muss ein plastischer (3-D) Fahrereinsatz verwendet werden, der alle technischen Aggregate verdeckt.  Das Armaturenbrett, Sitze, sowie weitere Bauteile des Bausatzes sind weitestgehend zu verwenden.

Plastische Lexan Fahrereinsätze, bei welchen der Körper des Fahrers angegossen ist,  in Verbindung mit einem Hartplastik / Resine Fahrerkopf sind zugelassen.

Heckspoiler: 
Der vorgeschriebene Heckspoiler entfällt, wenn eine Originalversion ohne Heckspoiler nachgewiesen wird  (Foto des Originalfahrzeugs) und das Slotcar in dieser Originallackierung gebaut wurde.

Fahrwerk: 
Das Chassis ist freigestellt. Empfohlen werden Motor Modern, Plafit, Sakatsu oder Schöler Chassis.  Blei darf nur von innen ins Chassis geklebt werden. Wird Blei von unten ans Chassis angebracht,  muss es wie alle anderen Zusatzgewichte geschraubt werden.
Die Bodenfreiheit muss vor, während und nach dem Rennen mindestens 0,8 mm betragen.
Spurweite:
max.85mm
Schleifer, Leitkiel und Motor:  Schleifer sowie Leitkiel und Motorkabel sind freigestellt.
Als Motor sind der 13d SRP Speed 40 und der Cheetah II freigegeben.  Der Motor darf nicht geöffnet worden sein.
Reifen, Felgen, Getriebe, Achsen und Lager:
Die Hinterreifen müssen aus schwarzem Moosgummi sein.  Die Reifenbreite darf 16mm nicht überschreiten.
Die Vorderreifen müssen mindestens 5mm Auflagefläche haben und schwarz sein, Material ist freigestellt.  Die Vorderreifen dürfen mit Klarlack, bzw. Sekundenkleber versiegelt werden.
Die Räder müssen vom Durchmesser den Kotflügel etwa vorbildgerecht füllen.
Die Felgen sind freigestellt. Es müssen zum Fahrzeugtyp passende Felgen Ein- bzw. Aufsätze verwendet werden.
Das Getriebe ist in Material und Übersetzung freigestellt.
Achsen (3mm) und Lager sind freigestellt.

Designfelgen (z.B. Sigma Pro [gelocht], Scaleauto [gelocht]) sind zugelassen und bedürfen  keiner weiteren Felgeneinsätze. Töpfchenfelgen sind keine Design Felgen!

Gewicht: 
Das Mindestgewicht des rennfertigen Fahrzeuges muss in jedem Fall 185 Gramm betragen.

Sonstiges:
Bei eventuellen Unklarheiten wendet euch bitte an die Organisatoren der Rennserie.  Die Entscheidung über die Zulässigkeit eines Fahrzeuges liegt am Veranstaltungstag bei der Rennleitung.

Wie immer gilt: 
Was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist VERBOTEN!

Homologationsliste
Fahrzeugklasse 2a DTSW 
Fahrzeuge: 
Dauer Porsche

Doom Zero

Jaguar XJR8 LM

Jaguar XJR9 LM

Lancia LC2

March BMW GTP

Mazda 767B

Mazda 787B

Nissan R89C

Peugeot 905 LM

Porsche 956

Porsche 962

Sauber C5

Sauber Mercedes C9

Toyota 84C

Toyota 88C

Toyota 88C-V

 

Sonstiges

Der Spaß steht im Vordergrund.